Aktuelles / Veranstaltungen

vortrag

 
Es ist mir wichtig, Sie "da draußen" mit den verschiedensten Themen der Psychologie und Pädagogik vertraut zu machen. In den Jahren meiner Vortragstätigkeit und als Dozentin habe ich erfahren, dass Menschen wissen wollen. Manchmal traut man ihnen einfach zu wenig zu. Aber jeder kann auch noch so komplizierte Zusammenhänge verstehen, wenn sie für ihn kompetent aufbereitet und vorgetragen werden. Es liegt also am Vortragenden, nicht am Zuhörer, wenn Dinge unverständlich bleiben... Das versuche ich bei allen Themen, die Sie unten lesen, zu beherzigen. Viel Spaß und Interesse beim Hören!


Die Terminangaben sind ohne Gewähr. Bitte erkundigen Sie sich entweder bei mir oder beim jeweiligen Veranstalter, ob die Datums- und Zeitangaben noch aktuell sind.
Anmeldungen und Zahlungen bitte immer direkt beim/an den Veranstalter.
Auskünfte zu den jeweiligen Veranstaltungen (was, wie, wann, wo) erhalten Sie bei den Veranstaltern, deren Internetseiten und selbstverständlich auch bei mir.

Zur weiteren Information finden Sie direkt unter dem Kurshinweis einen Link zur Internetseite des Veranstalters.

März 2015

Donnerstag, 19.03.2015, 19.30 - 22.00 Uhr
Vortrag an der vhs Schrobenhausen:
"Eine Brücke bauen" - liebevolle Hilfe durch Gespräche mit Kindern

Kinder sind vielen intensiven Erfahrungen und Gefühlen ausgesetzt. Trotzdem lernen sie leider zu früh, Gefühle und Erlebnisse für sich zu behalten und alleine zu verarbeiten. Unverarbeitete Gefühle erzeugen Ängste und eine Weltsicht, die gravierende Folgen für die psychische Entwicklung haben kann. Eltern und Erziehende können Kindern helfen, eine Sprache für das Unausgesprochene zu finden, Gefühle loszulassen und so ein Gefühl für sich selbst und Lebensfreude zu entwickeln. [...] Dieser Abend führt Sie ein in die Welt der Zwiesprache mit Kindern und ist gedacht für Eltern und alle, die mit Kindern arbeiten.

Link zur Internetseite der vhs Schrobenhausen

April 2015

Montag, 13.04.2015, 19.30 Uhr - 22.00 Uhr
Vortrag an der vhs Schrobenhausen:
"Stress und Stressmanagement"

Stress und die Aktivierung der Stresssysteme im Körper sind uralte Überlebensmechanismen des Menschen, ohne die es uns schon lange nicht mehr gäbe. Der Mensch ist aber nicht für Dauerstress gebaut: Zu viel oder zu lang anhaltender Stress kann krank machen und zum Tod führen. Wer die Warnsignale der Psyche und seines Körpers kennt, kann rechtzeitig gegensteuern. Bleibt dieses Gegensteuern aus, wird die Spirale immer enger und das Burnout-Syndrom droht. Dann geht gar nichts mehr! Dieser Abend bringt viel Wissen über Stress und die dazugehörenden Mechanismen auf körperlicher, psychischer und neurobiologischer Ebene. Sie erfahren, was im Stressgeschehen nützlich ist, wie man seine eigene Stressabwehr aufbaut und welche Faktoren uns trotz Stress gesund bleiben lassen.

Link zur Internetseite der vhs Schrobenhausen

______________________________________

Dienstag, 21.04.2015, 19.30 - 22.00 Uhr
Vortrag an der vhs Schrobenhausen:
"Glücklich miteinander alt werden - was Paare zusammen hält"

Wenn Paare beschließen, zusammen zu bleiben, möchten sie das ein Leben lang, und das ist gut so. Die Wirklichkeit sieht anders aus: Fast jede zweite Ehe in Deutschland wird geschieden. Was machen Paare richtig, die ihr Leben auf Dauer miteinander teilen können? [...]
Im Vortrag geht es um die Voraussetzungen für langlebige Partnerschaften, um die "Arbeit an der Liebe", die es zu leisten gilt, um miteinander alt zu werden.

Link zur Internetseite der vhs Schrobenhausen

______________________________________

Dienstag, 28.04.2015, 19.30 - 22.00 Uhr
(Achtung: derzeit Warteliste! Bitte nehmen Sie Kontakt  mit mir auf.)
Vortrag an der vhs Schrobenhausen:
"Depressionen und Ängste: Wie entstehen psychische Störungen? Und was kann man selbst dagegen tun?"

An diesem Abend befassen wir uns mit der Entstehung und (Eigen-)Behandlung von psychischen Störungen. Folgende Fragen stehen im Mittelpunkt:

  •     Welchen Beitrag leistet die Kindheit tatsächlich bei der Entstehung von psychischen Störungen?
  •     Woran erkennt man solche Störungen? Und wann werden sie als "krankheitswertig" eingestuft?
  •     Kann man solche Störungen im Gehirn sehen? Und evtl. auch dort behandeln? Wie wirken eigentlich Antidepressiva?
  •     Wie funktioniert Psychotherapie? Was ändert sich dadurch?
  •     Kann Therapie in Eigenleistung stattfinden? Wenn ja, wie?

Link zur Internetseite der vhs Schrobenhausen

Mai 2015

Montag, 18.05.2015, 19.30 - 22.00 Uhr
(Achtung: derzeit Warteliste! Bitte nehmen Sie Kontakt mit mir auf.)
Vortrag an der vhs Schrobenhausen:
"Das Trauma und seine Weitergabe an die nächste Generation"

Es mehren sich wissenschaftliche Untersuchungen, wonach die Auswirkungen des letzten großen Weltkrieges bis heute nachwirken und vor allem die Jugend lähmen. Geht das überhaupt? Und welche Mechnismen greifen da?
An diesem Abend befassen wir uns mit Traumatisierungen (durch Kriege und andere Ereignisse), Auswirkungen von Trauma, mögliche Behandlungen sowie den Übertragungsmechanismen, die ein Trauma an die nächste Generation weitergeben.

Link zur Internetseite der vhs Schrobenhausen


Donnerstag, 21.05.2015, 20.00 - 22.00 Uhr (Veranstaltung der städtischen Kindertagesstätten PAF)
Vortrag in der städtischen Kindertagesstätte "Ecolino", Pfaffenhofen:
"Grenzen setzen: Kinder brauchen einen Rahmen"

Kinder müssen Grenzen erfahren, um sich sicher und geborgen zu fühlen. Aus dieser Sicherheit heraus kann gute Entwicklung erst stattfinden. Aber Grenzen setzen ist nicht einfach und braucht viele erzieherische Werkzeuge. Wie diese aussehen und umgesetzt werden können, erfahren Sie an diesem Abend. Auch Ihre Fragen zum Thema werden ausführlich beantwortet.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an die KITA ECOLINO, Pfaffenhofen


Freitag, 29.05.2015, 16.00 - 20.00 Uhr und
Samstag, 30.05.2015, 9.30 - 18.30 Uhr
Fortbildungsseminar für Systemische Therapeuten am IPPW
"Besondere Familiensysteme"
Modul 1 "Therapeutisches Arbeiten mit Trennungs- und Scheidungsfamilien"

Kontakt und Anmeldung über die Praxis

Juni 2015

Samstag, 13.06.2015, 10.00 - 16.30 Uhr
Fortbildungsseminar im Jugendamt Freising für Pflegeeltern:
"Ärger, Wut und Zorn - wohin mit meinen Gefühlen: Aggressionen von Pflegekindern gut begleiten"
(geschlossene Veranstaltung, bei Interesse wenden Sie sich bitte an das Jugendamt Freising, Abt. Adoptions- und Pflegekinderdienst)

(Stand 13.03.2015)