AGB zur Online-Terminreservierung

  1. Eine Online-Buchung kann erst ab der zweiten Sitzung stattfinden und nur ab dem darauffolgenden Werktag, d.h. am Montag nur ab Dienstag etc. Am selben Tag ist eine Buchung nicht möglich.
  2. Honorarvereinbarungen werden vor der ersten Sitzung mündlich oder schriftlich festgelegt und gelten weiterhin für alle weiteren Sitzungen als verbindliche Vereinbarung. Sie sind demnach auch Grundlage der Online-Buchungen.
  3. Online gebuchte Termine sind verbindlich. Sie beinhalten die gebuchten 60 Minuten (als Einzeltermine) oder aber noch 30 Minuten darüber hinaus (60 Minuten + 30 Minuten als Paar- oder Familientermine ab 2 Personen). Die zeitliche Abfolge wird in der ersten Sitzung festgelegt.
  4. Eine Terminabsage bis 8 Uhr des laufenden Tages, an dem der Termin gebucht ist, bleibt kostenfrei. Eine spätere Absage wird mit 50% des Honorars für den vereinbarten Termin als Ausfallhonorar in Rechnung gestellt. Ein Nichterscheinen ohne Absage wird mit dem vollen Stundensatz berechnet.
  5. Absagen erfolgen bitte ausnahmslos per Telefon oder mobil per Kurznachricht. Sie gelten erst als angenommen, wenn sie von Praxisseite aus bestätigt wurden.
  6. Online-Buchungen werden nicht mehr persönlich bestätigt, sondern durch eine automatische Mailantwort. Sollte diese ausbleiben, müssen Sie sich bitte nochmals mit der Praxis in Verbindung setzen. Ansonsten kann die Buchung nicht als erfolgt gelten.
  7. Ein Zuspätkommen zum Termin kann nicht in derselben Sitzung ausgeglichen werden. Das Honorar wird für die gebuchte Sitzung berechnet, nicht für die vor Ort verbrachte Zeit.
  8. Bei einem Zuspätkommen von mehr als 15 Minuten ohne telefonische Rücksprache oder mobile Kurznachricht kann der Termin nicht mehr garantiert werden. Das Honorar wird dann als 100%iges Ausfallhonorar berechnet.
  9. Für Fehler, die durch den Online-Ablauf entstehen, kann keine Gewähr übernommen werden.